Weihnachts-Rondells Klasse 3/4

Vorlesezeit in der MLS

Radfahrunterricht der Klasse 4

Der Wildpark Knüll – ein echter Knüller

[vc_row][vc_column][vc_gallery type=”image_grid” images=”2196,2197,2198,2199,2200,2201,2202,2203,2204,2205,2206,2207,2208,2209,2210,2211″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]Der Wildpark Knüll – ein echter Knüller

Am Mittwoch, den 10.04.2019, machten sich um 8.30 Uhr die Kinder und Lehrer der MLS mit dem Bus auf den Weg in den Wildpark Knüll. Bereits um 8.15 Uhr trafen sich alle in ihren Klassen zu einer kurzen Andacht und Gebet. Schon bald merkten wir, dass Gott unsere Bitten erhörte: die Busfahrt verlief ohne Zwischenfall und auch das Wetter zeigte sich von einer angenehmen Seite.

Vorort teilte sich die Gruppe dann. Die Kinder der Klasse 1/2 gingen gemeinsam mit Katrin und Ulli vom Wildpark auf Spurensuche. Dabei entdeckten sie so einiges: Tatzenspuren, Tierhaare, Tierkot, Kratzspuren an Bäumen und sogar die Feder eines Vogels. Jedes Kind durfte Gips anrühren und seine eigene Spur damit ausgießen. Während der Gips trocknete, besuchten die Kinder die Gehege. Dort gab es viele Tiere zu sehen: Waschbären, Esel mit Fohlen, Wildpferde, Wölfe, den Bär Balu, die Luchse Paul, Lucy und Foxi, Ziegen, Hühner und Küken. Zum Abschluss durfte jedes Kind seinen Gipsabdruck „ausbuddeln“ und mit nach Hause nehmen.

Während dessen stürzten sich die Kinder der Klasse 3/4 in das Abenteuer Wald. In Kleingruppen bauten sie Hütten mit allen Materialien, die der Wald zu bieten hat. Dabei sollte am Ende ein wasserfester Unterschlupf entstehen. Das testeten ihre Betreuerinnen Laura und Laura im Anschluss mit einer Gießkanne. Danach durften die Kinder ein Feuer entfachen. Die Bedingung: es musste zehn Minuten brennen. Einziges Hilfsmittel waren drei Streichhölzer (naja, ab und zu etwas mehr, es war zeitweise recht windig…). Am Ende bestand jede Gruppe die „Feuerprobe“. 

So endete ein ganz besonderer Schultag im Wald und es herrschte Einigkeit: Das war echt super!!!

Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat!

(Psalm 103,2)[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Gesundes Frühstück

[vc_row][vc_column][vc_gallery type=”image_grid” images=”2137,2138,2139,2140″ img_size=”medium”][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]Am Freitag, dem 8.3.2019 frühstückten die Kinder der Klasse 1/2 gemeinsam. Bereits im Vorfeld lernten sie im Sachunterricht, welche Nahrungsmittel wichtig sind um gesund zu bleiben und gut arbeiten zu können. Nach der Planung des Frühstücks in der vorherigen Sachunterrichtsstunde erfolgte nun die Umsetzung.
Jedes Kind steuerte etwas zum Frühstück bei: Wurst, Käse, Butter, Marmelade, Honig, Äpfel, Bananen, Tomaten, Gurken oder Paprika. Frau Jung besorgte die Brötchen. Während die Zweitklässler das Obst und Gemüse wuschen und kleinschnitten, bereiteten die Erstklässler die Tische vor. Nach dem gemeinsamen Tischgebet startete der Verzehr der Lebensmittel. Alle hatten eine Menge Spaß und vor allem guten Appetit!

Das restliche Obst und Gemüse durfte noch während der Kunststunde und in der zweiten Pause gegessen werden. 😉

Abschließend ein großes Lob an die Kinder:
Es wurde keine mitzubringende Zutat vergessen!
Es hat niemand etwas verschüttet!
Es hat sich niemand (beim Schneiden) verletzt!
Vor allem gilt der Dank Gott, der uns nicht nur genügend Essen schenkte, sondern auch für ein schönes Beisammensein sorgte!

Schmecket und sehet, wie freundlich der HERR ist. Wohl dem, der auf ihn traut!“
Ps 34,9

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Zootiere im Sachunterricht

In den vergangenen Wochen beschäftigten sich die Kinder der Klasse 1/2 mit verschiedenen Zootieren. In Zweierteams erstellten sie ein Plakat mit Informationen zu ihrem Tier. Abschließend erzählte jede Gruppe den anderen Kindern etwas über das Tier. Hier einige interessante Informationen:

  • Kängurus benutzen ihre Vorderbeine als Arme und können damit boxen. 
  • Bei den Pinguinen brütet das Männchen das Ei aus. 
  • Der Jaguar ist so stark, dass er ein Pferd ziehen kann. 
  • Der Komodowaran gehört zu den Echsen und frisst sogar junge Artgenossen. 
  • Bei den Affen helfen die Schwestern und Tanten mit, die Babys großzuziehen. 
  • Löwenweibchen und Löwenkinder leben gemeinsam im Rudel, während Löwenmännchen Einzelgänger sind. 
  • Tapire sind nachtaktiv und können gut schwimmen und tauchen.